Klar kommunizierte Stornokonditionen sind bei der Onlinebuchung besonders wichtig. Diese müssen unkompliziert und einfach verständlich sein, damit der Gast sie gut erfassen kann. Sie als Gastgeber können bei Lohospo aus fünf vorgegeben Stornokonditionen wählen:

  • bis 2 Tage vor Anreise kostenfreies Storno, danach 90% Stornokosten
  • bis 7 Tage vor Anreise kostenfreies Storno, danach 90% Stornokosten
  • bis 14 Tage vor Anreise kostenfreies Storno, danach 90% Stornokosten
  • bis 30 Tage vor Anreise kostenfreies Storno, danach 90% Stornokosten
  • bis 60 Tage vor Anreise kostenfreies Storno, danach 90% Stornokosten


Gerade in der Corona-Zeit wünschen sich Gäste möglichst flexible Stornokonditionen. Je flexibler Sie hier sein können, desto höher ist die Chance auf Buchungen.


Entscheidungshilfe: Gäste möchten heutzutage die Stornokonditionen schnell und auf einen Blick erfassen können.

Grundsätzlich gilt: je länger der kostenfreie Stornozeitraum, desto höher ist die Chance auf Buchungen.

Hotels und Gästehäuser bieten ihren Gästen in der Regel einen eher längeren kostenfreien Stornozeitraum an; Gastgeber mit weniger Einheiten (Ferienwohnungen) entscheiden sich meist für strengere Stornokonditionen (kürzerer kostenfreier Stornozeitraum). Die Auswahl muss jedoch für Sie im Gastgeber-Alltag praktikabel sein.


Es gelten zwei Ausnahmen:

Bei unserem buchungsstarken Partner Airbnb können wir Ihre Unterkunft nur dann ausspielen, wenn Sie eine kostenfreie Stornierung bis 7 bzw. 2 Tage vor Anreise akzeptieren. Strengere Stornokonditionen werden von Airbnb derzeit nicht akzeptiert. 


Das Portal atraveo gibt fixe Stornobedingungen vor:

bis zum 42. Tag vor Reiseantritt 25%

bis zum 28. Tag vor Reiseantritt 60%

ab dem 27. Tag vor Reiseantritt 90%


Wir empfehlen Ihnen dem Gast zur Absicherung der Buchung eine Anzahlung in Rechnung zu stellen. 

Hier können Sie aus drei Vorgaben wählen:


  • Anzahlung bei Buchung
  • Anzahlung bei Beginn des kostenpflichtigen Stornozeitraumes
  • keine Anzahlung