Häufig gestellte Fragen

  • Ich habe eine Doppelbuchung. Was nun?

    Sie haben Ihre Unterkunft versehentlich doppelt belegt, also überbucht?

    Laut Reiserecht sind Sie verpflichtet für Ihren Gast eine gleich- oder höherwertige Alternativunterkunft zur Verfügung zu stellen. Informieren Sie Ihren Gast schnellstmöglich über die Überbuchung und eventuelle Umbuchungsmöglichkeiten. Vielleicht ist Ihr Gast in Bezug auf die Anreise/Reisedauer flexibel oder er ist mit einer anderen, gleich- bzw. höherwertigen Unterkunft einverstanden. Mehrkosten für Alternativunterkünfte sind laut Reiserecht von Ihnen zu tragen. Überbuchungen können durch eine konsequente Kalenderpflege vermieden werden.


    Anschließend informieren Sie uns bitte über die Vereinbarung, die Sie mit dem Gast getroffen haben. Falls Sie zu keiner Lösung gekommen sind, melden Sie sich in jedem Falle bei uns per E-Mail unter service@lohospo.de oder rufen Sie uns unter 0761/154331-50 an. Wir teilen dem jeweiligen Portal die Überbuchung mit.

  • Mein Gast ist nicht angereist. Was nun?

    Sollte Ihr Gast einmal nicht anreisen (ein sogenannter No-Show) bitten wir Sie, uns dies innerhalb von 48 h nach geplanter Anreise schriftlich an service@lohospo.de mitzuteilen. Antworten Sie bitte nicht direkt auf die E-Mail mit der Sie die Buchungsbestätigung erhalten haben. Wir veranlassen dann die Stornierung im Reservierungssystem bzw. beim Portal. Bitte teilen Sie uns außerdem mit, ob die Buchung kostenfrei oder kostenpflichtig storniert werden darf. Abschließend erhalten Sie eine Stornobestätigung für diese Buchung.


    Bitte halten Sie diese Frist von 48 h unbedingt ein, spätere Meldungen von Nichtanreisen können je nach Portal nicht immer berücksichtigt werden und die Provision wird dann berechnet.


    Bei Nichtanreisen können Sie dem Gast Stornogebühren in Rechnung stellen, sollte keine erneute Belegung möglich sein. Erfolgt die Bezahlung des Reisepreises direkt beim Portal, erhalten Sie die Stornogebühren über Lohospo (dann abzgl. Provision). Bitte denken Sie hier daran, uns Bescheid zu geben, ob Sie den Zeitraum wiederbelegen konnten oder nicht.


  • Wie kann ich Kontakt zu meinem Gast aufnehmen?

    Die Kontaktdaten Ihres Gastes finden Sie auf Ihrer Buchungsbestätigung.

    Wir empfehlen Ihnen nach der Buchung Kontakt mit Ihrem Gast aufzunehmen, um Details zur Zahlungsabwicklung sowie zur Anreisezeit und

        Schlüsselübergabe zu besprechen.


    Beispiel:




    Eine kleine Ausnahme gilt für Buchungen über das Portal Booking.com und Airbnb.


    Bei Booking.com-und AirbnbBuchungen wird die E-Mail-Adresse des Gastes verschlüsselt auf der Buchungsbestätigung ausgelesen. Schreiben Sie an diese verschlüsselte E-Mail-Adresse. Die Mail wird an den Gast weitergeleitet.




  • Was tun, wenn mein Gast direkt bei mir stornieren oder umbuchen möchte?

    Ihr Gast teilt Ihnen mit, dass er die Buchung stornieren möchte? Schreiben Sie eine E-Mail an den Gast, in der Sie darauf hinweisen, dass er seine Buchung über ein Portal getätigt hat und dementsprechend auch dort stornieren muss. Sobald der Gast dies getan hat, erhalten Sie eine Stornobestätigung. Erst dann ist die Buchung korrekt storniert.


    Der Termin wird in Ihrem Kalender automatisch wieder freigegeben sobald die Stornierung durchgeführt wurde. Sie können Stornogebühren geltend machen, insofern Sie den Zeitraum nicht erneut belegen konnten.

  • Wie komme ich an meine Stornokosten?
    Leider kommt es hin und wieder zu Stornierungen durch Gäste. Dies ist zwar ärgerlich, in der Reisebranche aber ganz normal. 
    Sie als Gastgeber können guten Gewissens Stornokosten geltend machen, konnten Sie den entsprechenden Zeitraum nicht erneut belegen.

    Die Höhe der Stornokosten richten sich nach den hinterlegten Stornobedingungen, je nachdem wie lange der Zeitraum zwischen Stornierung und Anreisetermin war.
    Senden Sie dem Gast direkt Ihre Rechnung mit den zutreffenden Stornokosten zu. Die Adresse des Gastes finden Sie auf der Buchungs- bzw. Stornobestätigung.

    Ausnahme:  Für Buchungen, die über die Portale airbnb.de, atraveo.de getätigt wurden, wenden Sie sich bitte an uns. 
    Hier werden die Stornokosten direkt vom Portal beim Gast eingefordert.
Alle 10 Artikel ansehen
  • Meine Gäste sind nicht angereist – wieso wird die Provision berechnet?

     

    Sollten Ihre Gäste einmal nicht anreisen (ein sogenannter No-Show) bitten wir Sie uns dies innerhalb von 24 h schriftlich an service@lohospo.de oder per Fax an 0761/154331-99 mitzuteilen.

    Wir stornieren die Buchung im Reservierungssystem.

    Solange die Buchung noch nicht im Reservierungssystem storniert wurde, ist die Buchung noch aktiv und wird berechnet.

    Erst wenn Sie eine schriftliche Stornierungsbestätigung aus dem Reservierungssystem erhalten haben, ist die Buchung wirklich storniert und erscheint nicht auf der Provisionsrechnung.

    Weiterführende Info finden Sie auch unter https://hilfe.lohospo.de/support/solutions/articles/17000024869-mein-gast-ist-nicht-angereist-was-nun-

  • Warum wird Provision auf Endreinigung, Bettwäsche und Handtücher berechnet?

    Die Endreinigung, Bettwäsche und Handtücher sind Bestandteile des Reisepreises und sollten in Ihren Grundpreis einkalkuliert werden.

    Somit hat der Gast bei Buchung eine bessere Vergleichbarkeit der Angebote und kann sich sicher sein, dass nicht nachträglich weitere Kosten anfallen.

    Tipp: Denken Sie bei der Kalkulation Ihrer Preise daran, dass auch für diese Preisbestandteile Provision anfällt.

  • Warum wird die Buchung schon berechnet obwohl die Gäste noch nicht abgereist sind?

    Grundlage bei der Rechnungsstellung ist immer das Anreisedatum der Gäste. 

    Das heißt, wenn die Buchung über einen Monatswechsel (z.B. Anreise 31.10., Abreise 06.11.) stattfindet, kann es sein, dass Sie bereits eine Rechnung bekommen haben, die Gäste aber noch nicht abgereist sind.

  • Wie erfolgt die Abrechnung?

    Die Abrechnung erfolgt immer zum Anfang des Folgemonats in dem die Anreise der Gäste erfolgt ist. Sie erhalten die Rechnung automatisch per E-Mail.


    Beispiel: Mit der Rechnung mit Rechnungsdatum 01.08. werden alle Anreisen vom 01.07.-31.07. abgerechnet.


    Sollten Sie uns ein Lastschriftmandat erteilt haben, wird der Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen von uns eingezogen. Die meisten Gastgeber nutzen diese bequeme Möglichkeit. 
    Sollten Sie kein Lastschriftmandat erteilt haben, bitten wir Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 7 Tagen an uns zu überweisen.


     

  • Wie setzt sich der Überweisungsbetrag bei Inkasso-Buchungen zusammen?

    Bei sogenannten Inkasso-Buchungen bezahlt der Gast den Reisepreis vorab beim Buchungsportal. Dazu zählen die Portale atraveo.de und Airbnb (Stand 13.01.2020). 


    Sie bekommen den Reisepreis von uns bequem nach Anreise der Gäste überwiesen.

    Die Provision für die Buchung wird auf der Monatsabrechnung erscheinen.

Alle 6 Artikel ansehen
  • Fragen zu Corona

    Gerne beantworten wir die häufigsten Gastgeber-Fragen, die uns in diesen Tagen zum Thema Corona erreichen. Wir möchten jedoch vorab darauf verweisen, dass die Informationen aus offiziellen Quellen zusammengetragen sind und wir nach wie vor empfehlen, sich aufgrund der Dynamik direkt bei den Behörden zum aktuellsten Stand tagesaktuell zu informieren.


    Bitte zu beachten: Wir von Lohospo sind nicht zu einer Rechtsberatung berechtigt. Die Rechtslage ändert sich im Moment sehr schnell und die rechtliche Einordnung kann nur unter Vorbehalt erfolgen. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit können wir nicht geben. Bitte informieren Sie sich zusätzlich immer in der für Ihr Bundesland geltenden Verordnung.



    +++ Update 06.04.2022 | Die wichtigsten Fragen & Antworten


    Bitte beachten Sie in jedem Fall die in Ihrem Bundesland geltenden Regelungen, da diese von einander abweichen können.


    Wo finde ich die Corona-Verordnung für mein Bundesland?


    Hier finden Sie einen Überblick über die Verordnungen aller Bundesländer:

    Deutscher Tourismus Verband

    https://www.deutschertourismusverband.de/service/informationen-zum-coronavirus/laenderverordnungen.html


    Meine Gäste kommen aus dem Ausland. Was gilt für diese bei Einreise nach Deutschland? 

    Zu dieser Frage hält das Auswärtige Amt aktuelle Informationen bereit:

    https://www.auswaertiges-amt.de/de/quarantaene-einreise/2371468


    Email-Vorlage Info zu Testmöglichkeiten vor Ort:

    In einigen Bundesländern müssen/mussten sich Gäste, je nach Inzidenz oder Stufenregelung während der Dauer des Aufenthaltes regelmäßig testen lassen. Informieren Sie Ihre Gäste vorab, wo es entsprechende Teststellen gibt (z.B. Testzentren, Apotheken..)

    Eine Email-Vorlage haben wir für Sie erstellt: 

    https://hilfe.lohospo.de/support/solutions/articles/17000116607-info-zu-corona-testm%C3%B6glichkeiten-im-urlaubsort


    Was, wenn für meinen Landkreis/Bundesland ein Beherbergungsverbot besteht? Wie gehe ich mit Anreisen von Lohospo-Gästen vor?

    Kontaktieren Sie zeitnah Ihre Gäste und fragen Sie nach, ob der Aufenthalt einen touristischen, dienstlichen/geschäftlichen Zweck hat oder es sich um einen privaten Härtefall handelt. Touristische Übernachtungen müssen storniert werden.

     

    Unser Tipp: fragen Sie Ihre Gäste, ob eine Umbuchung für die Gäste in Frage kommt. Dann ist der Gast nicht ganz verloren. Nutzen Sie dafür unsere vorformulierte Email-Vorlage (siehe Link weiter unten)


    * Buchungen über Booking.com und airbnb:

    Teilen Sie Gästen, die über Booking.com oder airbnb gebucht haben mit, dass sie ihre Buchungen direkt über das Portal stornieren sollen. Dies ist der einfachste und schnellste Weg für diesen Buchungsweg.


    * Buchungen über alle anderen Vertriebskanäle (außer Booking.com/airbnb)

    Stornierungen von Gästen, die über alle anderen Vertriebskanäle (nicht booking.com oder airbnb) gebucht haben, teilen Sie uns bitte per E-Mail an service@lohospo.de - unter Angabe der Vorgangsnummer! - mit. Wir stornieren die Buchung dann im Reservierungsystem und Sie erhalten eine Stornierungsbestätigung. Es ist sehr wichtig, dass Sie uns mitteilen, wenn ein Gast direkt bei Ihnen seine Onlinebuchung storniert, damit die Provision für diese Buchung nicht berechnet wird. Bitte halten Sie die Frist von 24 h bei der Meldung nach geplanter Anreise unbedingt ein. Spätere Meldungen können nicht berücksichtigt werden, die Provision wird dann berechnet.

    Ihre aktiven Anreisen können Sie in Ihrer Vorgangsübersicht in Ihrem Pflegesystem ganz einfach aufrufen. 


    Email-Vorlage: Abfrage des Reisegrundes
    Wenn Sie möchten, dann nutzen Sie für die Abfrage des Reisegrundes einfach unsere vorformulierte Email-Vorlage:

    https://hilfe.lohospo.de/support/solutions/articles/17000112073-reisegrund-abfragen 


    Was ist unter einem privaten Härtefall zu verstehen?
    Eine allgemein gültige Erklärung gibt es hier nicht. Generell gilt in der momentanen Situation der Rat, sich mit Detailfragen an die vor Ort zuständigen Ortspolizeibehörden zu wenden (Rathaus, Gemeinde, Bürgermeisteramt). Dies gilt zum Beispiel für die Bewertung von Härtefällen bei Übernachtungen. Wie wir hören, reagieren hier viele der Behörden vor Ort schnell und unbürokratisch. Die Entscheidung der Behörden vor Ort bietet im Einzelfall außerdem Rechtssicherheit für Gäste und Gastgeber.


    Weitere Fragen und Antworten:


    Umbuchung statt Stornierung:

    Hier der Link zur Email-Vorlage: 

    https://hilfe.lohospo.de/support/solutions/articles/17000102078-an-gast-umbuchung-statt-stornierung-wegen-corona


    Wo finde ich die Corona-Verordnung für Baden-Württemberg?


    Hier finden Sie die Corona-Verordnung für Baden-Württemberg (Sitz von Lohospo):

    https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/


    Hier finden Sie ein sehr übersichtliches PDF mit den wichtigsten Regelungen auf einen Blick:

    https://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/dateien/PDF/Coronainfos/ZZ_Corona_Regeln_Auf_einen_Blick_DE.pdf


    Informative Website der DEHOGA BW

    https://www.dehogabw.de/informieren/branchenthemen/coronavirus/coronavo/corona-verordnung-des-landes.html


    Was muss ich bei der Wiedereröffnung beachten?


    Eine Orientierungshilfe bietet der Deutsche Ferienhaus Verband (DFV) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tourismus Verband (DTV). Die beiden Verbände haben einen Leitfaden zur Wiedereröffnung von Ferienunterkünften in Corona-Zeiten erstellt. Dieser ist abrufbar unter: https://docs.google.com/document/d/13KUy9VWyDxU8gThN0LtoLzlz-6oyG3Fsk2qPQjDGgYI/preview?pru=AAABchO5lZA%2AHz6_tk9Am6InX2a6zrNQVQ&fbclid=IwAR3mcqfgMjcGUVDYylm4RfIiP7uhfyXxfDlaEWeEo3bflwU_9aB3Nx9i6H4 


    Die Checkliste ist ausdrücklich eine Handlungsempfehlung und dient der Orientierung. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit, noch stellt sie eine Rechtsgrundlage dar. Der Gastgeber muss sich in jedem Fall auch mit der geltenden Rechtsverordnung seines Bundeslandes auseinandersetzen.



  • Registrierungspflicht für Ferienwohnungen in Freiburg
    Ab dem 01.01.2022 besteht für alle Ferienwohnungen im Einzugsgebiet der Stadt Freiburg i.Br. eine Registrierungspflicht.
    Die Registrierungsnummer muss beim Anbieten und Bewerben des Wohnraums stets angegeben werden, so z.B. auch bei Ihrem Eintrag auf visit.freiburg.de. Die Registrierung ist kostenfrei.


    Bitte teilen Sie uns von Lohospo Ihre Registrierungsnummer mit, sobald Sie die Registrierung durchgeführt haben. Wir hinterlegen für Sie die Registrierungsnummer im Reservierungssystem.


    So registrieren Sie Ihre Ferienwohnung(en):

    Gehen Sie auf: https://www.freiburg.de/pb/-/205332/ferienwohnung-fremdenbeherbergung-registrieren/vbid6008209

    oder auch über Rathaus und Services - Services A-Z - Ferienwohnung registrieren


    Klicken Sie auf Online - Ferienwohnung registrieren

    Dann klicken Sie auf fortfahren. Sie werden dann weitergeleitet zu https://www.service-bw.de/

    Hier entweder mit bereits vorhandenem Benutzerkonto anmelden oder neu registrieren:


    Dann haben Sie die Möglichkeit Ihre Ferienwohnung zu registrieren.


    Bei Fragen zur Registrierung wenden Sie sich bitte direkt an die zuständige Stelle bei der Stadt Freiburg (Beratungszentrum Bauen und Energie). Kontakt Beratungszentrum und Energie: